Stein am Rhein und der Rheinfall von Schaffhausen

Wer dem Ober-Rhein einen Besuch abstatten möchte, wo er noch wild und ungezähmt ist, der findet mit Stein am Rhein oder dem Rheinfall von Schaffhausen zwei wunderschöne Fleckchen Erde, die jährlich viele tausend Urlauber anziehen.

Stein liegt eingebettet in eine wunderschöne Landschaft genau dort, wo der Bodensee wieder in den Rhein übergeht. Die Stadt wirbt dabei auch mit ihrer gut erhaltenen mittelalterlichen Altstadt. Wunderschöne Fassadenmalereien, kleine und verträumte Gassen sowie altehrwürdige Ringelhäuser sind nur einige der architektonischen Kostbarkeiten, die der Gast des Rheinstädtchens vorfindet. Hoch über dem Fluss auf einem Felssporn liegt die Burg Hohenklingen, einst von deren von Klingen im 13. Jahrhundert angelegt. Hier gibt es einiges zu bestaunen, ebenso wie in der Propstei Wagenhausen, deren Glocke aus dem Jahr 1291 die älteste noch funktionierende in der Schweiz ist.

Der größte Wasserfall Europas liegt nahe der Grenze zu Deutschland bei Schaffhausen und lässt sich auf verschiedenen Wegen erkunden. Ganze 25 Meter stürzt sich der Rhein in die Tiefe, vorbei an Felsen und mit einem ohrenbetäubenden Getöse. Die angelegten Rad- und Wanderwege erlauben es, ihn quasi aus der Ferne zu bestaunen. Dagegen ist eine Rundfahrt mit dem Rheinfall-Express ein Gaudi für die ganze Familie. Und wer ganz nahe an den Fall herankommen möchte, der kann dies direkt auf dem Wasser tun. Oder er begibt sich zu Schloss Laufen, von wo aus man die wohl atemberaubendste Aussicht hat. Der Wasserfall ist zu jeder Jahreszeit ein unvergessliches Erlebnis. Wer die Gegend rund um den Wasserfall erkunden möchte kann dies zu Fuß tun oder auch mit dem Velo oder Mountainbike.