Konstanz am Bodensee

konstanz, bodensee

Konstanz ist die größte und für viele auch schönste Stadt auf der deutschen Seite des Bodensees. Das besondere an Konstanz ist, dass die Stadt direkt an das Ufer des Sees grenzt. Der Rhein, welcher bei Konstanz aus dem Bodensee fließt, schlängelt sich durch die Stadt. 80.000 Einwohner leben in Konstanz - und zahllose Touristen kommen in jedem Jahr hinzu, welche von dort aus auch die Inseln Mainau - auch Blumeninsel genannt - und Reichenau, die Klosterinsel des Bodensees, besuchen. Besonders schön ist in Konstanz der Stadtgarten direkt am See. Dort kann man herrlich spazieren gehen und das Rauschen des Sees genießen. Gerade im Sommer ein unglaublich schönes Erlebnis. Doch auch im Winter schätzen vor allem die Einheimischen die Landschaft. Am Stadtgarten befindet sich auch die "Imperia", das Wahrzeichen von Konstanz. Diese neun Meter hohe "Hafenfigur" befindet sich an dieser Stelle seit 1993, sie soll die weltliche und kirchliche Macht auf moderne Art und Weise symbolisieren.

Besonders sehenswert unter den Museen und Galerien in Konstanz ist das Rosengartenmuseum. Dieses zeigt eine der interessantesten kulturgeschichtlichen Sammlungen dieser Gegend im südlichen Deutschland. Im Hus Museum befindet sich eine Gedenkstätte des berühmten Reformators, welcher im Mittelalter den Feuertod sterben musste. Der Weg durch die Stadt führt auch an einer äußerst sehenswerten Kirche vorbei: Unserer Lieben Frau entstand im 11. Jahrhundert. Darin befindet sich auch "Majestas Domini", ein Teil des Chores aus der Bauzeit. Die Mauritius Rotunde ist der Grabeskirche Jesu in Jerusalem nachempfunden. Auch die spätgotische Christuskirche der Stadt ist sehr sehenswert.

Wer einen Urlaub am Bodensee machen möchte, sollte sich eine Unterkunft in Kostanz nehmen. Laut Hoteltest hat die Stadt einige der schönsten Hotels der Gegend. Die Stadt ist wunderbar geeignet als Ausgangspunkt für Ausflüge und Touren.