Jugendreise an den Bodensee

Vermehrt verbringen die Deutschen ihren Urlaub am Bodensee. Besonders Kinder und Jugendliche nehmen in den Ferien an Jugendreisen und Jugendsprachreisen in die Urlaubsregionen des Bodensees teil. In den Sommermonaten eignet sich der Bodensee hervorragend für einen Badeurlaub sowie für Fahrradtouren und Wanderungen beliebiger Länge. Die Regionen des Ober- und Untersees sowie überlinger See und der Rhein bis Schaffhausen bieten die idealen Bedingungen für Aktivitäten wie Rudern, Wasserbootfahren sowie Wanderungen und Mountainbiketouren. Falls das Wetter einmal nicht so schön sein sollte, befinden sich in den Regionen um den Bodensee herum auch viele Schwimmbäder und zahlreiche Spiel- und Freizeiteinrichtungen, die über ein sehr umfangreiches Angebot für Kinder und Jugendliche verfügen. Kulturell haben die einzelnen Gebiete ebenso viel zu bieten. So ist zum Beispiel eine Besichtigung der historischen Altstadt Arbon sehr zu empfehlen. In der Altstadt bekommen Sie interessante Eindrücke und wissenswerte Informationen der einzelnen Epochen von der Römerzeit bis zur Gegenwart. Die Katholische Kirche Martin, die Galluskapelle und das schöne fürstbischöfliche Schloss sind die wohl bekanntesten Attraktionen der Stadt. In den anderen Bodensee-Regionen gibt es natürlich ebenso viele Sehenswürdigkeiten, die sich für Ausflüge und Besichtigungen anbieten.

Aufgrund dieser Vielfalt und Abwechslung hat sich der Bodensee zu einem sehr beliebten Reisezielen von Familien sowie Jugendlichen entwickelt. Es ist zu beobachten, dass vermehrt betreute Jugend- sowie Kinderreisen in deutsche Regionen stattfinden. Die beliebtesten Ziele einer typischen Jugendreise sind der Bodensee, die Ost- und Nordsee sowie die Großstädte Deutschlands.